Klärung

Gesprächstherapie nach Rogers

Die klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Rogers basiert auf einem humanistischen, positiv angenommenen Menschenbild. Ein freier Mensch mit all seinen Fähigkeiten und Entwicklungen ist immer in seiner Würde zu sehen. Ein freier Mensch strebt nach unabhängiger selbstverantwortlicher Selbstbestimmung. Diese einfühlsame Therapie lebt von dem Ansehen bewusster Lebensumstände  als auch vom Erarbeiten von dahinterliegenden Gefühlen, Überzeugungen und Konflikten. Mit einem achtsamen Bewusstmachungsprozess werden die belastenden Umstände wahrgenommen und können in der Folge verringert werden. Diese Therapie öffnet die Türe zur Innenarbeit und ermöglicht die Chance, dass die Heilbalance zurückkehrt.Für einen unverbindlichen Kontakt nutzen Sie mein Formular.